leichte Sprache

Gebärdensprache

vorlesen

Drucken

Artikel teilen

 

 

Plenarsaal des Abgeordnetenhauses Berlin © Landesarchiv Berlin, Thomas Platow

Der Parlamentstag 2022

 

Das diesjährige Berliner Behindertenparlament findet am 3. Dezember 2022 statt – erstmals im Abgeordnetenhaus Berlin.

 

Am Parlamentstag werden aktuelle Fragen diskutiert sowie die Anträge abgestimmt, welche die Fokusgruppen in diesem Jahr erarbeiten.

 

Programm

 

Uhrzeit        Programm
9.30 –
10.30 Uhr
Einlass ins Abgeordnetenhaus Berlin
11.00 Uhr

Beginn des Berliner Behindertenparlaments im Plenarsaal

Grußwort Dennis Buchner, Präsident des Abgeordnetenhauses Berlin

Grußwort Christian Specht, Initiator des Berliner Behindertenparlaments

11.15 Uhr

Fragestunde mit Senator:innen und Staatssekretär:innen

Senatorin Katja Kipping

Senatorin Bettina Jarasch

Senatorin Ulrike Gote
Staatssekretär Aziz Bozkurt

Staatssekretär Christian Gaebler

12.10 Uhr Pause
12.20 Uhr

Aktuelle Stunde: Menschen mit Behinderungen im Energiespar-Winter – wo bleibt die Teilhabe?

13.00 Uhr Mittagspause
14.00 Uhr

Diskussion und Abstimmung der Anträge 2022

Themen: Arbeit und Beschäftigung, Bauen und Wohnen, Gesundheit und Pflege, Medien und Kultur, Mobilität, Partizipation

15.00 Uhr Pause
15.10 Uhr Fortsetzung: Diskussion und Abstimmung der Anträge 2022
15.45 Uhr Übergabe der beschlossenen Anträge an Katja Kipping,
Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales
16.00 Uhr Ende
danach Austausch und Vernetzung

 

Live-Übertragung

Der Parlamentstag wird live aus dem Abgeordnetenhaus übertragen:
Fernsehen: ALEX Berlin

Internet: www.youtube.com (bit.ly/BBPlive) und www.facebook.com

 

Wer nimmt teil?

Bewerbungen als stimmberechtige Teilnehmer:in waren bis 6. November 2022 möglich.

 

Bewerben konnten sich mit und ohne Vorkenntisse (ab 16 Jahre):

  • Menschen mit Behinderungen, chronischen Krankheiten und ihre Angehörigen
  • Menschen, die schon in der Selbsthilfe oder Selbst-Vertretung aktiv sind
  • Menschen, die nicht in einem Verein oder einer Initiative sind

Aus den Bewerber:innen werden die Teilnehmer:innen für die 100 Plätze gelost.

 

Folge uns

Facebook

Instagram

Twitter

 

Twitter